Suche
  • focusflowfood - IK

SINGHALESE HOT POT

HOT POT / Diese Singhalesische Spinat-Süßkartoffel-Pfanne ist eine kleine kulinarische Reise - die unterschiedlichen Aromen versetzen den Verkoster direkt nach Sri Lanka. Mit der feinen Komposition aus süßlich-herb & fruchtig-würzig löst dieses Gericht eine exotische Geschmacks-Sensation aus; nicht nur bei Veganern! ;)




Story behind


"...food is culture, habit, craving and identity. "

Jonathan Safran Foer



Jeder, der uns kennt, weiß auch, dass mein Mann und ich absolute Asien-Liebhaber sind. So stand Sri Lanka im Winter 2016 auf unserer Reiseroute. Sri Lanka ist nicht nur kulturell eine Bereicherung - vor allem die Kulinarik hat es uns angetan. Die Singhalesische Küche ist sehr vielseitig und überaus bekömmlich…ob Rotis, zahlreiche Curry-Varianten oder das sogenannte Kotu…diese Küche hat insbesondere für Vegetarier viel zu bieten! Das Hot-Pot-Gericht haben wir in einem kleinen Familien-Restaurant in der holländisch anmutenden Stadt Galle kennengelernt. An den Namen der Speise kann ich mich leider nicht mehr erinnern, an den Geschmack umso mehr...zuhause angekommen, habe ich es natürlich gleich nachgekocht - seither kommt es regelmäßig auf den Tisch :)






WHY YOU'LL LOVE THIS


  • #Spinat ist eine leicht eine verdauliche Schonkost

  • #Spinat ist auch reich an Magnesium, welches wichtig für die Muskelfunktion ist

  • #Süßkartoffeln enthalten viel Beta-Carotin, welches in Vitamin A umgewandelt die Immunabwehr stärkt

  • #Süßkartoffeln enthalten außerdem reichlich Kalium, das u. A. den Elektrolythaushalt im Körper reguliert

  • Der etwas herbe Geschmack des Spinats wird durch die Süßkartoffel perfekt komplettiert

  • #Ingwer ist sehr mineralstoffreich und wirkt zudem antibakteriell. Seine natürliche Schärfe harmoniert perfekt mit dem sanften Geschmack der Kokosmilch

  • Schmeckt leicht und bekömmlich, wie Urlaub eben :)






Singhalese Hot Pot - ein veganes Rezept, das etwas Sonne in die Küche bringt


Portionen / 6

Zeit / 60min

Level / Mittel



WHAT YOU NEED


  • 2x 750g Tiefkühl-Spinat

  • 2 große Süßkartoffeln (etwa 1500g)

  • 400ml Kokosmilch

  • 2-3 getrocknete Chilischoten (je nach Belieben auch gerne mehr oder weniger)

  • 1 Zitrone (hier: Saft der Zitrone)

  • 2 Knoblauchzehen

  • 1 großes Stück Ingwer (etwa 30g)

  • 1TL Kokosöl zum Anbraten

  • 2TL Salz









HOW IT'S MADE


  1. Ingwer und Knoblauch schälen und klein schneiden

  2. Chilischoten mit der Küchenschere zerkleinern (so machen es die Asiaten zumindest ;) )

  3. Süßkartoffeln schälen und in Würfel (15x15mm etwa) schneiden

  4. Wok oder großen Topf mit Kokosöl bepinseln und auf der Herdplatte erhitzen

  5. Ingwer, Chili, Knoblauch kurz andünsten und mit einem Schuss Kokosmilch ablöschen

  6. Hitze nun auf die mittlere Stufe reduzieren, Süßkartoffelwürfel hinzufügen und etwa 5 Minuten anbraten. Zwischendrin wenden, damit nichts anbrennt

  7. Mit der restlichen Kokosmilch ablöschen, Salz hinzugeben und alles gut miteinander vermischen. Nun den Deckel aufsetzen und etwa 12min köcheln lassen (hin und wieder umrühren)

  8. Nun den gefrorenen Spinat dazu geben, mit dem Topfinhalt verrühren und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten einkochen lassen

  9. Währenddessen die Zitrone in ein Glas auspressen und erst kurz vor dem Servieren unterrühren (so bleiben die Vitamine erhalten)

  10. LECKER!

  11. Das Gericht kann man gut 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren und sogar auch kalt verzehren - schmeckt durchgezogen am nächsten Tag sogar am besten ;)







JOIN ME & TAKE A HOLIDAY TASTE!




Lass mich gerne wissen, wie es dir geschmeckt hat!?






12 Ansichten
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon

© 2020 by focusflowfood